Ankündigung: Information der Bevölkerung

Information der Bevölkerung über den Bericht Schulplanung

An der Gemeindeversammlung vom 8. Dezember werden Mitglieder des Gemeinderates und der Schulleitung den Bericht "Schulplanung Sekundarstufe 1" vorstellen und über allfällige Auswirkungen der bevorzugten Varianten auf die anderen Schulstufen informieren.


Anlass mit Gemeindevertretern vom 12.9.2017

Bericht den Gemeinderäten übergeben

 

Eine von den Gemeinderäten Langnau, Trub und Trubschachen eingesetzte Arbeitsgruppe hatte den Auftrag, Varianten für die künftige Organisation ihrer Sekundarstufe 1 zu prüfen. Die Arbeitsgruppe hat den im Frühling 2017 angekündigten Bericht erstellt, in dem mögliche Varianten mit den daraus folgenden Konsequenzen beschrieben sind. Die Gemeinderäte und die Mitglieder der Schulkommission diskutierten mit der Arbeitsgruppe an einem gemeinsamen Anlass am 12. September 2017 verschiedene Varianten und das weitere Vorgehen. Es wurde vereinbart, dass die Schulkommissionen Stellungnahmen zu Handen der Gemeinderäte verfassen. Die Gemeindepräsidenten koordinieren die Entscheidungsfindung, ob und in welcher Form eine neue Organisationsform weiterverfolgt werden soll. Es ist geplant, dass die Öffentlichkeit im Dezember informiert wird.

 

Download
Medienmitteilung 18 09 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 29.7 KB

Workshop vom 15.3.2017

Workshop zur beurteilung möglicher Varianten

Eine von den Gemeinderäten Langnau, Trub und Trubschachen eingesetzte
Arbeitsgruppe hat den Auftrag, Varianten für die künftige Sekundarstufe zu prüfen.
Anlässlich der öffentlichen Informations- und Mitwirkungsanlässe vom Januar
meldeten sich 60 Personen an, um in einem Workshop mögliche Varianten zu
erarbeiten. Dieser Workshop fand am Mittwochnachmittag, 15. März 2017 in der Aula
der Sekundarschule Langnau statt. Die anwesenden Eltern, Lehrpersonen,
Interessierten und Behördenmitglieder diskutierten angeregt und motiviert. Auf der
Basis dieser Ergebnisse erstellt die Arbeitsgruppe nun einen Bericht zu Handen der
drei Gemeinderäte, welche voraussichtlich Ende 2017 darüber entscheiden werden,
ob und in welcher Form ein neues Schulmodell weiterverfolgt werden soll.

 

Download
Medienmiteilung
2017 03 21 Medienmitteilung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 32.9 KB

Bericht Wochenzeitung 26.01.2017

Die Schule knobelt an einer Lösung

Die Bürger der drei Gemeinden wurden über das Projekt «Überprüfung Schulmodell Sekundarstufe 1» orientiert. Die Teilnehmer konnten Ideen einbringen. (Walter Marti)

 

Link zum Artikel


Informationsanlass

Informationsanlass für die Bevölkerung 18.01.2017

Der Gemeindepräsident und Mitglieder der Arbeitsgruppe Schulplanung haben der Bevölkerung von Trub das Projekt "Überprüfung Sekundarstufe 1" vorgestellt. Anschliessend diskutierten die zahlreichen Anwesenden über Chancen und Risiken möglicher Veränderungen. Die Ergebnisse dieser Gespräche werden in der Arbeitsgruppe wieder aufgenommen.

 

Am 15.03.2017 wird ein Workshop stattfinden. Interessierte Personen aus allen drei Gemeinden werden verschiedene konkrete Varianten entwerfen, welche die Arbeitsgruppe anschliessend prüfen wird.

Download
Präsentation Informationsanlass
SchulplanungSekI_Info Öffentlichkeit2017
Adobe Acrobat Dokument 888.3 KB

0 Kommentare

Bericht BernerZeitung 16.1.2016

Die Schule knobelt an einer Lösung

Die Gemeinden Langnau, Trub und Trubschachen suchen nach der idealen Lösung für den künftigen Unterricht der 7.- bis 9.-Klässler. Die Bevölkerung ist aufgerufen, Ideen einzubringen. (Susanne Graf)

Link zum Bericht

 


Mitwirkungsanlass für die Bevölkerung

Einladung zu öffentlichen Informations- und Mitwirkungsanlässen zum Projekt Überprüfung Schulmodell Sekundarstufe 1

Trubschachen, 17. Januar 2017, 20 Uhr, Turnhalle Hasenlehn
Langnau, 18. Januar 2017, 20 Uhr, Kupferschmiede, Langnau
Trub, 19. Januar 2017, 20 Uhr, Singsaal Trub

Die Gemeinderäte der drei Gemeinden haben zur Überprüfung des Schulmodells der Sekundarstufe 1 eine gemeinsame Arbeitsgruppe eingesetzt. Sie hat den Auftrag, mögliche Varianten für eine durchlässige Sekundarstufe 1 zuhanden der Gemeinderäte zu erarbeiten.
Die ganze Bevölkerung der drei Gemeinden Langnau, Trub und Trubschachen ist herzlich eingeladen, sich aus erster Hand informieren zu lassen und im Rahmen eines Mitwirkungsteils eigene Ideen und Anregungen einzubringen.
 
Die Gemeinderäte von Langnau, Trub und Trubschachen
Die Arbeitsgruppe Schulplanung Sekundarstufe 1

Download
Einladung Mitwirkungsanlass.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB

Medienmitteilung 19.09.2019

Überprüfung Schulmodell Sekundarstufe 1

Die Gemeinden Langnau, Trub und Trubschachen führen seit langem eine gemeinsame
Sekundarschule. Langnau ist Sitzgemeinde.


Der gesellschaftliche und kulturelle Wandel, die Einführung des Lehrplans 21, die Ausbildung
angehender Lehrpersonen fordern von den Schulen Anpassungen auf verschiedenen
Ebenen. Die Bevölkerung der Gemeinde Langnau nimmt ausserhalb des Dorfes ab, während
sie gleichzeitig im Dorf wächst, was sich auf die Verteilung der Schülerinnen und Schüler in
den Klassen auswirkt. Die Schülerzahlen der Sekundarschul-Partnergemeinden Trub und
Trubschachen haben in den letzten Jahren deutlich abgenommen. Hinzu kommt, dass der
Trend zu durchlässigen Schulmodellen zwischen Real- und Sekniveau anhält und in immer
mehr Gemeinden eingeführt wird.


Diese Herausforderungen haben dazu geführt, dass die Gemeinderäte der drei Gemeinden
beschlossen haben, eine gemeinsame Arbeitsgruppe, bestehend aus Gemeinderäten,
Schulkommissionsmitgliedern, Schulleiterinnen und Schulleitern, einzusetzen. Sie hat den
Auftrag, Varianten für die künftige Sekundarstufe zu erarbeiten und den Behörden
vorzulegen.


Es ist geplant, noch in diesem Jahr einen Informations- und Mitwirkungsanlass
durchzuführen.


Schulleitungen Langnau, Trub und Trubschachen


19. September 2016


Ansprechperson
Markus Brandenberger
Gesamtschulleiter Schule Langnau
Höheweg 6
3550 Langnau
034 402 54 87
m.brandenberger@bluewin.ch