Medienmitteilung 19.09.2019

Überprüfung Schulmodell Sekundarstufe 1

Die Gemeinden Langnau, Trub und Trubschachen führen seit langem eine gemeinsame
Sekundarschule. Langnau ist Sitzgemeinde.


Der gesellschaftliche und kulturelle Wandel, die Einführung des Lehrplans 21, die Ausbildung
angehender Lehrpersonen fordern von den Schulen Anpassungen auf verschiedenen
Ebenen. Die Bevölkerung der Gemeinde Langnau nimmt ausserhalb des Dorfes ab, während
sie gleichzeitig im Dorf wächst, was sich auf die Verteilung der Schülerinnen und Schüler in
den Klassen auswirkt. Die Schülerzahlen der Sekundarschul-Partnergemeinden Trub und
Trubschachen haben in den letzten Jahren deutlich abgenommen. Hinzu kommt, dass der
Trend zu durchlässigen Schulmodellen zwischen Real- und Sekniveau anhält und in immer
mehr Gemeinden eingeführt wird.


Diese Herausforderungen haben dazu geführt, dass die Gemeinderäte der drei Gemeinden
beschlossen haben, eine gemeinsame Arbeitsgruppe, bestehend aus Gemeinderäten,
Schulkommissionsmitgliedern, Schulleiterinnen und Schulleitern, einzusetzen. Sie hat den
Auftrag, Varianten für die künftige Sekundarstufe zu erarbeiten und den Behörden
vorzulegen.


Es ist geplant, noch in diesem Jahr einen Informations- und Mitwirkungsanlass
durchzuführen.


Schulleitungen Langnau, Trub und Trubschachen


19. September 2016


Ansprechperson
Markus Brandenberger
Gesamtschulleiter Schule Langnau
Höheweg 6
3550 Langnau
034 402 54 87
m.brandenberger@bluewin.ch