Schulreise Mittelstufe Fankhaus

Wir gingen in den Kanton Fribourg auf den Le Moléson. Als erstes mit dem Auto, dann mit dem Zug, dann nochmals mit dem Zug und dann mit dem Bus.

Danach gingen wir mit der Standseilbahn zu der Seilbahnstation und von dort noch ganz hinauf. Da oben war es sehr schön. Am frühen Nachmittag gingen wir in eine Chocolaterie in Greyerz. Da war es sehr spannend, wir durften sogar den „Drink der Mayas“ probieren. Alle gaben ihn uns beiden, weil sie ihn nicht gerne hatten.                                                                       R. und Ch.

 

 

Juhu Schulreise!

Wir sind am Morgen früh losgefahren mit Ziel Berg Le Moléson. Dort genossen wir die prächtige Aussicht bis auf die Stadt Freiburg. Ch. und ich fanden es ein bisschen schade, dass wir nicht länger wanderten. Nach dem Picknick am Mittag stiegen wir auf den Aussichtsturm. Dann sind wir wieder auf die Bahn, um nach Greyerz zu reisen. Dort sind wir eine kleine Chocolaterie anschauen gegangen. Dann sind wir noch in die Käserei und haben ein Stück Käse gekauft. Wir haben Greyerzer Käse gekauft. Und schon ging es mit dem Zug nach Trubschachen. Als wir zu Hause angekommen waren, erzählten wir, was wir erlebt hatten.                   M. und Ch.

 

 

Als wir in Greyerz ankamen, sahen wir die „Chocolaterie“. Doch wir mussten zuerst um die Burg laufen. Dann durften wir shoppen gehen. Danach gingen wir in die Chocolaterie. Man konnte verschiedene Sachen probieren. Zum Teil waren sie gut, zum Teil schlecht. Dann wanderten wir zum Bahnhof. Im Zug spielten wir ein Spiel. Danach war die Reise schon vorbei!

                                                                                  M. und N., K.

 

 

Es hat mir gefallen. Mir hat der Berg Moléson gefallen. Die Aussicht war cool. Wir haben Bergsteiger gesehen, auch den Genfersee. Zuoberst konnte man die Namen der Berge auf einem Schild lesen. Wir habe Greyerz von oben gesehen. Dann sind wir dorthin gereist. Dort haben wir das Schloss umrundet.

                                                                                  E.

 

 

Unsere Schulreise begann in Trubschachen am Bahnhof. Wir fuhren mit dem Zug bis nach Greyerz. Wir stiegen dreimal um. Danach ging es mit dem Postauto weiter bis zur Standseilbahn. Dort bekamen wir ein Billett und sahen einen Helikopter, der Werkzeug transportierte. Dann gingen wir mit der Standseilbahn zu der Gondel. Wir fuhren mit der Gondel auf den Le Moléson. Dort oben war eine schöne Aussicht. Da assen wir zu Mittag. Anschliessend reisten wir zum Schloss Greyerz. Wir liefen um das Schloss herum. Dann durften wir eine halbe Stunde frei herumgehen und wer wollte, konnte etwas kaufen. Nun besuchten wir eine kleine Schokoladenfabrik am Rande des Städtchens. Wir konnten viele Sachen probieren. Teilweise waren sie gut, teilweise auch nicht. Auf einem Platz war ein kleines Freilufttheater. Es war leider auf Französisch – aber trotzdem sehr lustig. Dann ging es zu Fuss an den Bahnhof Greyerz zurück. Dort hatte es auch noch kleine „Lädeli“. Nun ging es nach Hause.                                

                                                                                  B. und S.